This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Der Einstieg/Demos /  Eine Tour durch Mathematica /

Paletten und TastenMathematica und Ihre Rechner-Umgebung

Mathematische Schreibweise

Mathematicas Notebooks unterstützen die gewöhnliche mathematische Schreibweise-bei Aus- und Eingabe.

Mathematica kombiniert die kompakte mathematische Schreibweise mit der Präzision einer Programmiersprache.

So gibt man ein Integral mit den normalen Tastaturzeichen ein.

Das ist dasselbe Integral, eingegeben in 2D-Form mit Sonderzeichen. Eingaben dieser Art kann man über Paletten oder direkt mit der Tastatur vornehmen.

Dies zeigt die Tasten, die man betätigen muß, um die oben angegebene Eingabe zu erhalten. Das Zeichen AliasIndicator bedeutet die EscapeKey-Taste.

Man kann jede Ausgabe ändern und als neue Eingabe verwenden.

Mathematica kann Ergebnisse in traditioneller Form, wie in Büchern, ausgeben. Mathematicas StandardForm ist präzise und eindeutig, während die TraditionalForm Heuristik zur Interpretation voraussetzt.

So wird Mathematica aufgefordert, das Integral zu berechnen und das Ergebnis dann in TraditionalForm darzustellen.

Mathematica gibt Formeln jeder Länge und Komplexität in bestmöglicher Qualität aus.

In der Formelgalerie finden Sie weitere Beispiele für mathematische Formeln, die sich mit Mathematica erzeugen lassen.

Mit Mathematica kann man leicht in abstrakter Schreibweise arbeiten.

Mathematica unterstützt über 700 Sanderzeichen in Schriftzätzen, dir für Monitor und Drucker optimiert sind. Alle diese Zeichen sind in der Complete Characters (Alle Schriftzeichen) -Palette zu finden. Alle Zeichen haben schlüssige vollständige Namen, einige sogar Aliase und TEX-Namen.

Paletten und TastenMathematica und Ihre Rechner-Umgebung