This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Eine praktische Einführung in Mathematica /  Mathematica starten /

Notebook-SchnittstellenInhalt

1.0.2 Textorientierte Schnittstellen

Betrieb von Mathematica mit einer textorientierten Oberfläche

Mit einer textorientierten Schnittstelle führen Sie den Dialog mit dem Computer in der Hauptsache durch Eintippen von Text auf der Tastatur. Diese Schnittstellenart steht für Mathematica auf vielen Computersystemen zur Verfügung.

Auf solchen Systemen wird Mathematica in der Regel bei einem Prompt (Bereitschaftszeichen) des Betriebssystems durch Eingabe des Kommandos math gestartet. Auf einigen Systemen läßt sich Mathematica mit einer textorientierten Oberfläche mit einem Doppelklick auf dem Mathematica-Kern-Piktogramm starten.

Nach dem Start von Mathematica wird das Prompt In[1]:= gedruckt, das die Bereitschaft für Ihre Eingabe anzeigt. Sie können dann Ihre Eingabe eintippen. Auf jedem System können Sie dann Mathematica das Ende Ihrer Eingabe durch Betätigung von Shift-Return anzeigen. Auf einigen Systemen reicht statt dieser Tastenkombination auch Return oder Enter.

Mathematica wird dann die Eingabe verarbeiten und ein Ergebnis erzeugen. Beim Ausdruck wird das Ergebnis mit der Kennung Out[1] versehen.

In diesem Buch werden Dialoge mit Mathematica durchweg in der folgenden Weise dargestellt:

Der Computer druckt In[1]:=.

Sie geben 2 + 2 ein. Die Zeile, die mit Out[1]= beginnt, ist das Ergebnis von Mathematica.

In[1]:= 2 + 2

Out[1]=

Im Abschnitt 0.6.1 werden einige wichtige Details der Reproduktion des Dialoges auf Ihrem Computersystem diskutiert. Beachten Sie: Tippen Sie nicht das Prompt In[n]:=, geben Sie nur den Text ein, der dem Prompt folgt.

Beachten Sie: Die meisten der eigentlichen Dialoge in diesem Buch zeigen Ausgaben in der Form, die Sie mit einer Mathematica-Notebook-Oberfläche erhalten. Die Ausgabe mit einer textorientierten Oberfläche sieht ähnlich aus, allerdings enthält sie keine Sonderzeichen und Schriftgrößenänderungen.

In Abschnitt 1.3 wird der Einsatz von Mathematica mit einer Notebook-Schnittstelle detaillierter dargestellt. Zum Beenden von Mathematica tippen Sie entweder Control-D, Control-Z oder Quit[ ] bei einem Input-Prompt ein.

Notebook-SchnittstellenInhalt