This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.2)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Eine praktische Einführung in Mathematica /  Der Aufbau von Berechnungen /

Definition von VariablenElemente von Listen manipulieren

1.2.3 Listen von Objekten erstellen

Bei der Durchführung von Berechnungen ist es oft zweckmäßig, verschiedene Objekte zusammenzufassen und als eine einzige Gesamtheit zu behandeln. Listen bieten Ihnen eine Möglichkeit, Objekte in Mathematica zusammenzustellen. Wie Sie später sehen werden, sind Listen sehr wichtige und allgemeine Strukturen in Mathematica.

Eine Liste wie etwa {3, 5, 1} ist eine Zusammenfassung von drei Objekten. In vielerlei Hinsicht können Sie jedoch die gesamte Liste wie ein einziges Objekt behandeln. Sie können zum Beispiel arithmetische Operationen auf der gesamten Liste auf einmal durchführen oder die gesamte Liste einer Variablen als Wert zuweisen.

Hier ist eine Liste dreier Zahlen.

In[1]:= {3, 5, 1}

Out[1]=

Dies quadriert jede Zahl der Liste, und zum Ergebnis wird jeweils 1 addiert.

In[2]:= {3, 5, 1}^2 + 1

Out[2]=

Dies bildet Differenzen zwischen entsprechenden Elementen beider Listen. Die Listen müssen gleiche Länge haben.

In[3]:= {6, 7, 8} - {3.5, 4, 2.5}

Out[3]=

Der Wert von % ist die gesamte Liste.

In[4]:= %

Out[4]=

Sie können jede der mathematischen Funktionen aus Abschnitt 1.1.3 auf ganze Listen anwenden.

In[5]:= Exp[ % ] // N

Out[5]=

Genauso wie Sie Variablen gleich Zahlen setzen können, können Sie sie auch gleich Listen setzen.

Dadurch wird v als Liste festgesetzt.

In[6]:= v = {2, 4, 3.1}

Out[6]=

Wo immer v erscheint, wird es durch die Liste ersetzt.

In[7]:= v / (v - 1)

Out[7]=

Definition von VariablenElemente von Listen manipulieren