This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Eine praktische Einführung in Mathematica /  Der Aufbau von Berechnungen /

Die vier Klammerarten in MathematicaInhalt

1.2.6 Folgen von Operationen

Berechnungen mit Mathematica werden Sie gewöhnlich in einer Folge von Schritten abarbeiten. Wenn Sie wollen, können Sie jeden Schritt auf einer separaten Zeile formulieren. Sie werden es jedoch oft bequemer finden, mehrere Schritte auf die gleiche Zeile zu setzen. Sie können dies ganz einfach erreichen, indem Sie die gewünschten Eingabeteile durch Semikolon voneinander trennen.

Wege zur Durchführung von Operationsfolgen in Mathematica

Dadurch werden drei Operationen auf der gleichen Zeile durchgeführt. Das Ergebnis stammt von der letzten Operation.

In[1]:= x = 4; y = 6; z = y + 6

Out[1]=

Wenn Sie eine Eingabe mit einem Semikolon beenden, ist das so, als ob Sie eine Folge von Operationen mit einer „leeren" Operation am Ende eingeben. Dies bewirkt, daß Mathematica die von Ihnen spezifizierten Operationen durchführt, aber keine Ausgabe zeigt.

Vermeiden von Output

Das Setzen eines Semikolons am Ende einer Zeile weist Mathematica an, keine Ausgabe zu zeigen.

In[2]:= x = 67 - 5 ;

Aber auch dann können Sie mit % die Ausgabe erhalten, die gezeigt worden wäre.

In[3]:= %

Out[3]=

Die vier Klammerarten in MathematicaInhalt