This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Eine praktische Einführung in Mathematica /  Funktionen und Programme /

Funktionen als ProzedurenTransformationsregeln für Funktionen

1.7.3 Sich wiederholende Operationen

In Mathematica müssen Sie mitunter eine Operation häufig wiederholen. Dazu gibt es viele Möglichkeiten. Oft ist die natürlichste Lösung, eine Struktur wie zum Beispiel eine Liste mit vielen Elementen aufzustellen, und dann Ihre Operation auf jedes der Elemente anzuwenden.

Ein anderer Ansatz besteht im Einsatz der Mathematica-Funktion Do, die in der Funktionsweise sehr ähnlich zu den Iterationskonstrukten in Sprachen wie C und Fortran ist. Do verwendet die normale Mathematica-Schreibweise für Laufindizes, die für Sum und Product in Abschnitt 1.5.4 eingeführt wurde.

Implementierung sich wiederholender Operationen

Dies druckt die Werte der ersten fünf Fakultäten aus.

In[1]:= Do[ Print[i!], {i, 5} ]

Häufig ist eine Liste mit Ergebnissen, die Sie dann weiter manipulieren können, nützlicher.

In[2]:= Table[ i!, {i, 5} ]

Out[2]=

Wenn Sie keine Iterationsvariable angeben, dann wiederholt Mathematica einfach die Operationen, die Sie spezifiziert haben, ohne irgendetwas zu ändern.

In[3]:= r = 1; Do[ r = 1/(1 + r), {100} ]; r

Out[3]=

Funktionen als ProzedurenTransformationsregeln für Funktionen