This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Eine praktische Einführung in Mathematica /  Grafik und Ton /

Diagramme kombinieren und erneut zeichnenKontur- und Dichtediagramme

1.9.5 Fortgeschrittenes Thema: Optionen manipulieren

Es gibt eine Reihe von in Mathematica eingebauten Funktionen, wie zum Beispiel Plot, die verschiedene einstellbare Optionen haben. Mathematica bietet einige allgemeine Mechanismen für die Behandlung solcher Optionen.

Wenn Sie keine spezielle Einstellung für eine Option einer Funktion wie Plot angeben, so wird Mathematica automatisch einen Vorgabewert für die Option verwenden. Mit der Funktion Options[funktion, option] können Sie den Vorgabewert für eine Option herausfinden. Sie können die Vorgabe mit SetOptions[funktion, option->wert] ändern. Beachten Sie: Wenn Sie dies tun, so wird der von Ihnen angegebene Vorgabewert bleiben, bis Sie ihn explizit ändern.

Manipulieren der Voreinstellungen für Optionen

Hier ist die Voreinstellung für die Option PlotRange von Plot.

In[1]:= Options[Plot, PlotRange]

Out[1]=

Dies ändert die Vorgabe für die Option PlotRange. Das Semikolon verhindert, daß Mathematica die recht lange Liste mit Optionen für Plot ausdruckt.

In[2]:= SetOptions[Plot, PlotRange->All] ;

Bis Sie sie explizit ändern, wird die Vorgabe für die Option PlotRange nun All sein.

In[3]:= Options[Plot, PlotRange]

Out[3]=

Die Grafik-Objekte, die Sie mit Plot oder Show erhalten, speichern die Information über die jeweils in ihnen verwendeten Optionen. Diese Informationen können Sie durch Anwendung der Funktion Options auf diese Grafik-Objekte abrufen.

Information über in Diagrammen verwendete Optionen

Hier ist ein Plot mit Voreinstellungen für alle Optionen.

In[4]:= g = Plot[SinIntegral[x], {x, 0, 20}]

Out[4]=

Die für die Option PlotRange verwendete Einstellung war All.

In[5]:= Options[g, PlotRange]

Out[5]=

AbsoluteOptions liefert die absoluten automatisch gewählten Werte für PlotRange.

In[6]:= AbsoluteOptions[g, PlotRange]

Out[6]=

Diagramme kombinieren und erneut zeichnenKontur- und Dichtediagramme