This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.2)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Die Prinzipien von Mathematica /  Dateien und Ströme /

Manipulation von Dateien und VerzeichnissenLesen von Daten

2.11.7 Import und Export von Dateien

Import und Export von Listen und Tabellen mit Daten

So wird eine Liste mit Daten in die Datei out1.dat exportiert.

In[1]:= Export["out1.dat", {6.7, 8.2, -5.3}, "List"]

Out[1]=

Hier ist der Inhalt der Datei.

In[2]:= !!out1.dat

6.7

8.2

-5.3

So wird der Inhalt zurück in Mathematica importiert.

In[3]:= Import["out1.dat", "List"]

Out[3]=

Will man die Daten nur in Mathematica verwenden, dann speichert man sie in einer Datei am besten als vollständigen Mathematica-Ausdruck, wobei dann die gesamte Struktur erhalten bleibt; dies wird im Abschnitt 2.11.1 beschrieben. Will man jedoch Daten mit anderen Programmen austauschen, ist es häufig einfacher, wenn die Daten in einem einfachen Listen- oder Tabellenformat vorliegen.

So wird ein zweidimensionales Array mit Daten exportiert.

In[4]:= Export["out2.dat", {{5.6 10^12, 7.2 10^12}, {3, 5}}, "Table"]

Out[4]=

Zahlen werden, falls erforderlich, in C- oder Fortran-ähnlicher „E"-Schreibweise geschrieben.

In[5]:= !!out2.dat

5.6e12 7.2e12

3 5

So wird das Array zurück in Mathematica importiert.

In[6]:= Import["out2.dat", "Table"]

Out[6]=

Der Inhalt einer Datei, in der jede Zeile aus einer einzigen Zahl besteht, kann mit Import["datei","List"] als Zahlenliste importiert werden. Besteht jede Zeile aus einer Folge von Zahlen, die durch Tabulatoren oder Leerzeichen getrennt sind, dann wird Import["datei", "Table"] eine Liste mit Listen von Zahlen ergeben. Enthält die Datei Dinge, die keine Zahlen sind, dann werden diese als Mathematica-Zeichenketten zurückgegeben.

So wird eine Mischung textartiger und numerischer Daten exportiert.

In[7]:= Export["out3.dat", {{"erste", 3.4}, {"zweite", 7.8}}]

Out[7]=

Hier sind die exportierten Daten.

In[8]:= !!out3.dat

erste 3.4

zweite 7.8

So werden die Daten zurück in Mathematica importiert.

In[9]:= Import["out3.dat", "Table"]

Out[9]=

Mit InputForm sind die Zeichenketten explizit zu sehen.

In[10]:= InputForm[%]

Out[10]//InputForm= {{"erste", 3.4}, {"zweite", 7.8}}

Import von Dateien in verschiedenen Formaten

So wird eine Datei mit zwei Textzeilen erzeugt.

In[11]:= Export["out4.dat",
{"Die erste Zeile.", "Die zweite Zeile."}, "Lines"]

Out[11]=

Hier ist der Inhalt der Datei.

In[12]:= !!out4.dat

Die erste Zeile.

Die zweite Zeile.

So wird die gesamte Datei als eine Zeichenkette importiert.

In[13]:= Import["out4.dat", "Text"]//InputForm

Out[13]//InputForm= "Die erste Zeile.\nDie zweite Zeile.\n"

So wird die Datei als Liste mit Textzeilen importiert.

In[14]:= Import["out4.dat", "Lines"]//InputForm

Out[14]//InputForm= {"Die erste Zeile.", "Die zweite Zeile."}

So wird die Datei als Liste mit Wörtern, die durch weißen Zwischenraum getrennt sind, importiert.

In[15]:= Import["out4.dat", "Words"]//InputForm

Out[15]//InputForm= {"Die", "erste", "Zeile.", "Die", "zweite", "Zeile."}

Manipulation von Dateien und VerzeichnissenLesen von Daten