This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Die Prinzipien von Mathematica /  Zeichenketten und Zeichen /

ZeichenkettenmusterSonderzeichen

2.7.4 Zeichen in Zeichenketten

Konvertierung zwischen Zeichenketten und Listen von Zeichen

Dies liefert eine Liste der Zeichen in der Zeichenkette.

In[1]:= Characters["abcdef"]

Out[1]=

Sie können die Standardoperationen zur Listenmanipulation auf diese Listen anwenden.

In[2]:= RotateLeft[%, 3]

Out[2]=

StringJoin wandelt die Liste der Zeichen zurück in eine einzelne Zeichenkette.

In[3]:= StringJoin[%]

Out[3]=

Test von Zeichen in einer Zeichenkette

Alle Zeichen in der gegebenen Zeichenkette sind Buchstaben.

In[4]:= LetterQ["Fisch"]

Out[4]=

Nicht alle Buchstaben sind groß geschrieben, deshalb ist das Ergebnis False.

In[5]:= UpperCaseQ["Fisch"]

Out[5]=

Wandlung zwischen Groß- und Kleinschreibung

Dies wandelt alle Buchstaben in Großbuchstaben.

In[6]:= ToUpperCase["Der Fisch"]

Out[6]=

Erzeugung von Bereichen von Zeichen

Dies erzeugt eine Liste der kleingeschriebenen Buchstaben in alphabetischer Reihenfolge.

In[7]:= CharacterRange["a", "h"]

Out[7]=

Dies ist eine Liste von großgeschriebenen Buchstaben.

In[8]:= CharacterRange["T", "Z"]

Out[8]=

Hier sind einige Ziffern.

In[9]:= CharacterRange["0", "7"]

Out[9]=

CharacterRange wird in der Regel sinnvolle Ergebnisse für jeden Bereich von Zeichen liefern, der eine natürliche Anordnung hat. CharacterRange verwendet die Zeichencodes, die Mathematica intern jedem Zeichen zuweist.

Dies zeigt die Anordnung, die durch die von Mathematica verwendete interne Zeichencodierung definiert wird.

In[10]:= CharacterRange["T", "e"]

Out[10]=

ZeichenkettenmusterSonderzeichen