This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Die Prinzipien von Mathematica /  Textförmige Eingabe und Ausgabe /

MeldungenDokumentations-Konstrukte

2.8.22 Internationale Meldungen

Der Standardsatz für Meldungen der eingebauten Mathematica-Funktionen ist in amerikanischem Englisch verfaßt. In einigen Versionen von Mathematica sind Meldungen ebenso in anderen Sprachen verfügbar. Wenn Sie Meldungen selber aufstellen, können Sie diese auch in anderen Sprachen angeben.

Sprachen werden in Mathematica nach Konvention durch Zeichenketten spezifiziert. Die Sprachen werden in Englisch gegeben, um möglichst Sonderzeichen zu vermeiden. So wird zum Beispiel die deutsche Sprache in Mathematica als "German" spezifiziert.

Festlegung der Sprachen für Meldungen

Dies teilt Mathematica mit, deutschsprachige Meldungen zu verwenden.

In[1]:= $Language = "German"

Out[1]=

Wenn Ihre Mathematica-Version deutschsprachige Meldungen hat, wird die hier erzeugte Meldung deutsch sein.

In[2]:= Sqrt[a, b, c]

Out[2]= Sqrt[a, b, c]

General::argx::German = "`1` wurde mit `2` Argumenten aufgerufen.

Ein Argument wird erwartet."

Meldungen in unterschiedlichen Sprachen

Wenn eingebaute Mathematica-Funktionen Meldungen erzeugen, so halten sie zuerst Ausschau nach Meldungen der Form s::t::Sprache, in der durch $Language spezifizierten Sprache. Wenn Sie eine solche Meldung nicht finden können, dann wird stattdessen die Form s::t ohne eine explizite Sprachspezifikation verwendet.

Die von eingebauten Funktionen verwendete Prozedur wird auch von selbst definierten Funktionen eingesetzt, wenn Message mit Meldungsnamen der Form s::t aufgerufen wird. Werden im Meldungsnamen explizit Sprachen angegeben, so werden jedoch nur diese Sprachen benutzt.

MeldungenDokumentations-Konstrukte