This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Die Prinzipien von Mathematica /  Die Struktur von Grafik und Ton /

Beleuchtung und OberflächeneigenschaftenFortgeschrittenes Thema: Grafikdarstellung auf elementarer Ebene

2.9.13 Beschriftung dreidimensionaler Grafik

Mathematica stellt mehrere Optionen für die Beschriftung dreidimensionaler Grafik zur Verfügung. Einige dieser Optionen sind direkt analog zu denen bei zweidimensionaler Grafik (siehe Abschnitt 2.9.5), andere unterscheiden sich von ihnen.

Einige Optionen zur Beschriftung dreidimensionaler Grafik

Dies lädt ein Paket, das verschiedene Polyeder enthält.

In[1]:= <<Graphics`Polyhedra`

Die Voreinstellung für Graphics3D ist ein Kasten, aber keine andere Form der Beschriftung.

In[2]:= Show[Graphics3D[Dodecahedron[ ]]]

Out[2]=

Die Einstellung Axes -> True fügt -, - und -Achsen hinzu.

In[3]:= Show[%, Axes -> True]

Out[3]=

Dies fügt Gitternetzlinien auf jeder Seite des Kastens hinzu.

In[4]:= Show[%, FaceGrids -> All]

Out[4]=

Stil-Optionen

So werden die Kanten des Kastens gestrichelt, und die Achsen werden dicker als üblich gezeichnet.

In[5]:= Show[Graphics3D[Dodecahedron[ ]],
BoxStyle -> Dashing[{0.02, 0.02}],
Axes -> True, AxesStyle -> Thickness[0.01]]

Out[5]=

Mit der Options-Einstellung Axes -> True weisen Sie Mathematica an, an den Kanten des dreidimensionalen Kastens Achsen zu zeichnen. Jedoch gibt es für jede Achse im Prinzip vier mögliche Kanten, an die sie gezeichnet werden kann. Mit der Option AxesEdge können Sie die Kante angeben, an der jede der Achsen gezeichnet werden soll.

Beschreibung, wo dreidimensionale Achsen gezeichnet werden sollen

Dies zeichnet die -Achse an die Kante mit den größeren - und -Koordinaten und entscheidet automatisch, wo die -Achse gezeichnet werden soll. Die -Achse wird nicht gezeichnet.

In[6]:= Show[Graphics3D[Dodecahedron[ ]], Axes -> True,
AxesEdge -> {{1, 1}, None, Automatic}]

Out[6]=

Für das Zeichnen der -Achse an einen dreidimensionalen Kasten stehen Ihnen vier mögliche Kanten zur Auswahl, an denen die Achse gezeichnet werden kann. Diese Kanten unterscheiden sich durch größere bzw. kleinere - und -Koordinaten. Wenn Sie mit der Spezifikation , angeben, wo die -Achse gezeichnet werden soll, können Sie die gleich +1 oder -1 setzen, um die größeren oder kleineren Werte der - und -Koordinaten zu bezeichnen.

Achsenbeschriftungen in dreidimensionaler Grafik

Mit AxesLabel können Sie die Kanten des Kastens beschriften, ohne notwendigerweise Skalen aufzutragen.

In[7]:= Show[Graphics3D[Dodecahedron[ ]], Axes -> True,
AxesLabel -> {"x", "y", "z"}, Ticks -> None]

Out[7]=

Einstellungen für die Ticks-Option

Im dreidimensionalen Fall können Sie dieselben Skalenstrich-Spezifikationen angeben wie bei zweidimensionaler Grafik (siehe Abschnitt 2.9.5).

Zeichnen von Gitternetzlinien in drei Dimensionen

Mit Mathematica können Sie Gitternetzlinien auf die Seiten des Kastens zeichnen, der ein dreidimensionales Objekt umgibt. Mit FaceGrids -> All werden graue Gitternetzlinien auf jede Seite gezeichnet. Durch die Einstellung FaceGrids -> , , ... können Sie Mathematica anweisen, die Gitternetzlinien nur auf bestimmte Seiten zu zeichnen. Jede Seite wird durch eine Liste , , spezifiziert, wobei zwei der 0 sein müssen und die dritte ist entweder +1 oder -1. Für jede Seite können Sie Mathematica auch explizit anweisen, wo und wie die Gitternetzlinien zu zeichnen sind, indem Sie dieselben Spezifikationen für die Option GridLines wie bei zweidimensionaler Grafik angeben.

Dies zeichnet Gitternetzlinien nur auf die Ober- und Unterseiten des Kastens.

In[8]:= Show[Graphics3D[Dodecahedron[ ]],
FaceGrids -> {{0, 0, 1}, {0, 0, -1}}]

Out[8]=

Beleuchtung und OberflächeneigenschaftenFortgeschrittenes Thema: Grafikdarstellung auf elementarer Ebene