This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.2)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Die Prinzipien von Mathematica /  Die Struktur von Grafik und Ton /

Export von Grafik und Ton Inhalt

2.9.20 Import von Grafik und Ton

Mit Mathematica kann man Grafik und Ton nicht nur exportieren, sondern auch importieren. Mit Import kann man Grafik und Ton in einer Vielzahl Formaten lesen und sie als Mathematica-Ausdrücke in Mathematica einbringen.

Import von Grafik und Ton

So wird ein im JPEG-Format gespeichertes Bild geladen.

In[3]:= g = Import["ocelot.jpg"]

Out[3]=

Hier ist das Bild.

In[4]:= Show[g]

Out[4]=

Dies zeigt ein Array mit vier Kopien des Bildes.

In[5]:= Show[GraphicsArray[{{g, g}, {g, g}}]]

Out[5]=

Entsprechend dem gelesenen Datentyp liefert Import Ausdrücke mit unterschiedlichen Strukturen. In der Regel wird man die Struktur kennen müssen, wenn man die erhaltenen Daten manipulieren möchte.

Durch Import gelieferte Ausdrucksstrukturen

Dies zeigt die Gesamtstruktur des oben importierten Grafikobjektes.

In[6]:= Shallow[InputForm[g]]

Out[6]//Shallow=

So wird das Array der verwendeten Pixelwerte extrahiert.

In[7]:= d = g[[1, 1]] ;

Hier sind die Dimensionen des Arrays.

In[8]:= Dimensions[d]

Out[8]=

So wird die Verteilung der Pixel-Werte gezeigt.

In[9]:= ListPlot[Sort[Flatten[d]]]

Out[9]=

So wird eine transformierte Version des Bildes gezeigt.

In[10]:= Show[Graphics[Raster[d^2 / Max[d^2]]],
AspectRatio->Automatic]

Out[10]=

Export von Grafik und Ton Inhalt