This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.2)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Die Prinzipien von Mathematica /

Test und VerifikationEinführung

Die Prinzipien von Mathematica

Einführung

Ausdrücke

2.1.1 Alles ist ein Ausdruck

2.1.2 Die Bedeutung von Ausdrücken

2.1.3 Spezielle Möglichkeiten der Eingabe von Ausdrücken

2.1.4 Teile von Ausdrücken

2.1.5 Manipulation von Ausdrücken wie Listen

2.1.6 Ausdrücke als Bäume

2.1.7 Stufen in Ausdrücken

Funktionaloperationen

2.2.1 Funktionsnamen als Ausdrücke

2.2.2 Wiederholte Anwendung von Funktionen

2.2.3 Anwendung von Funktionen auf Listen und andere Ausdrücke

2.2.4 Anwendung von Funktionen auf Teile von Ausdrücken

2.2.5 Reine Funktionen

2.2.6 Konstruktion von Listen mit Funktionen

2.2.7 Auswahl von Teilen von Ausdrücken mit Funktionen

2.2.8 Ausdrücke mit Köpfen, die keine Symbole sind

2.2.9 Fortgeschrittenes Thema: Arbeiten mit Operatoren

2.2.10 Strukturoperationen

2.2.11 Folgen

Muster

2.3.1 Einführung

2.3.2 Ausdrücke finden, die zu einem Muster passen

2.3.3 Benennen von Bestandteilen von Mustern

2.3.4 Spezifizieren der Typen von Ausdrücken in Mustern

2.3.5 Setzen von Nebenbedingungen für Muster

2.3.6 Muster, die Alternativen enthalten

2.3.7 Flache und ungeordnete Funktionen

2.3.8 Funktionen mit einer variablen Anzahl von Argumenten

2.3.9 Wahlfreie Argumente und Vorgabe-Argumente

2.3.10 Konstruktion von Funktionen mit wahlfreien Argumenten

2.3.11 Wiederholte Muster

2.3.12 Wortgetreue Muster

2.3.13 Muster für einige übliche Typen von Ausdrücken

2.3.14 Ein Beispiel: Definition einer eigenen Integrations-Funktion

Transformationsregeln und Definitionen

2.4.1 Anwenden von Transformationsregeln

2.4.2 Sätze von Transformationsregeln manipulieren

2.4.3 Erstellen von Definitionen

2.4.4 Sonderformen der Zuweisung

2.4.5 Definitionen für indizierte Objekte erstellen

2.4.6 Definitionen für Funktionen erstellen

2.4.7 Die Reihenfolge von Definitionen

2.4.8 Sofortige und verzögerte Definitionen

2.4.9 Funktionen, die sich an die gefundenen Werte erinnern

2.4.10 Definitionen mit verschiedenen Symbolen verknüpfen

2.4.11 Definition von numerischen Werten

2.4.12 Modifizieren von eingebauten Funktionen

2.4.13 Fortgeschrittenes Thema: Wertelisten manipulieren

Evaluierung von Ausdrücken

2.5.1 Prinzipien der Evaluierung

2.5.2 Reduzierung von Ausdrücken in ihre Standard-Form

2.5.3 Attribute

2.5.4 Das Standard-Evaluierungsverfahren

2.5.5 Nichtstandardmäßige Evaluierung

2.5.6 Evaluierung in Mustern, Regeln und Definitionen

2.5.7 Evaluierung in Iterationsfunktionen

2.5.8 Bedingte Anweisungen

2.5.9 Schleifen und Kontrollstrukturen

2.5.10 Trace der Evaluierung

2.5.11 Fortgeschrittenes Thema: Der Evaluierungsstapel

2.5.12 Fortgeschrittenes Thema: Kontrolle unendlicher Evaluierung

2.5.13 Fortgeschrittenes Thema: Unterbrechungen und Abbrüche

2.5.14 Kompilieren von Mathematica-Ausdrücken

2.5.15 Fortgeschrittenes Thema: Manipulation des kompilierten Codes

Modularität und die Benennung von Dingen

2.6.1 Module und lokale Variablen

2.6.2 Lokale Konstanten

2.6.3 Wie Module funktionieren

2.6.4 Fortgeschrittenes Thema: Variablen in reinen Funktionen und in Regeln

2.6.5 Scheinvariablen in der Mathematik

2.6.6 Blöcke und lokale Werte

2.6.7 Blöcke im Vergleich zu Modulen

2.6.8 Kontexte

2.6.9 Kontexte und Pakete

2.6.10 Konstruktion von Mathematica-Paketen

2.6.11 Automatisches Laden von Paketen

2.6.12 Manipulation von Symbolen und Kontexten nach Namen

2.6.13 Fortgeschrittenes Thema: Die Erzeugung neuer Symbole abfangen

Zeichenketten und Zeichen

2.7.1 Eigenschaften von Zeichenketten

2.7.2 Operationen auf Zeichenketten

2.7.3 Zeichenkettenmuster

2.7.4 Zeichen in Zeichenketten

2.7.5 Sonderzeichen

2.7.6 Fortgeschrittenes Thema: Zeilenvorschübe und Tabulatoren in Zeichenketten

2.7.7 Fortgeschrittenes Thema: Zeichencodes

2.7.8 Fortgeschrittenes Thema: Zeichencodierung

Textförmige Eingabe und Ausgabe

2.8.1 Formen der Eingabe und Ausgabe

2.8.2 Wie Eingabe und Ausgabe funktionieren

2.8.3 Die Darstellung textueller Formen

2.8.4 Die Interpretation textueller Formen

2.8.5 Abgekürzte und flache Ausgabe

2.8.6 Zeichenketten-orientierte Ausgabeformate

2.8.7 Ausgabeformate für Zahlen

2.8.8 Tabellen und Matrizen

2.8.9 Stile und Schriften in der Ausgabe

2.8.10 Darstellung textueller Formen durch Boxen

2.8.11 Ändern von Details der Formatierung

2.8.12 Zeichenkettendarstellung von Boxen

2.8.13 Wandlung zwischen Zeichenketten, Boxen und Ausdrücken

2.8.14 Die Syntax der Mathematica-Sprache

2.8.15 Operatoren ohne eingebaute Bedeutungen

2.8.16 Definition von Ausgabeformaten

2.8.17 Fortgeschrittenes Thema: Regeln für elementare Eingabe und Ausgabe

2.8.18 Erzeugung unstrukturierter Ausgabe

2.8.19 Gestaltete Ausgabe in Notebooks erzeugen

2.8.20 Eingabe anfordern

2.8.21 Meldungen

2.8.22 Internationale Meldungen

2.8.23 Dokumentations-Konstrukte

Die Struktur von Grafik und Ton

2.9.1 Die Struktur von Grafik

2.9.2 Zweidimensionale Grafik-Elemente

2.9.3 Grafikanweisungen und Optionen

2.9.4 Koordinatensysteme für zweidimensionale Grafik

2.9.5 Beschriftung zweidimensionaler Grafik

2.9.6 Diagramme innerhalb von Diagrammen

2.9.7 Dichte- und Konturdiagramme

2.9.8 Dreidimensionale Grafik-Primitiven

2.9.9 Dreidimensionale Grafikanweisungen

2.9.10 Koordinatensysteme für dreidimensionale Grafik

2.9.11 Zeichnen dreidimensionaler Oberflächen

2.9.12 Beleuchtung und Oberflächeneigenschaften

2.9.13 Beschriftung dreidimensionaler Grafik

2.9.14 Fortgeschrittenes Thema: Grafikdarstellung auf elementarer Ebene

2.9.15 Formate für Text in Grafik

2.9.16 Grafik-Primitiven für Text

2.9.17 Fortgeschrittenes Thema: Farbausgabe

2.9.18 Die Darstellung von Ton

2.9.19 Export von Grafik und Ton

2.9.20 Import von Grafik und Ton

Manipulieren von Notebooks

2.10.1 Zellen als Mathematica-Ausdrücke

2.10.2 Notebooks als Mathematica-Ausdrücke

2.10.3 Manipulieren von Notebooks vom Kern aus

2.10.4 Manipulieren der Benutzeroberfläche vom Kern aus

2.10.5 Fortgeschrittenes Thema: Ausführen von Notebook-Anweisungen direkt in der Benutzeroberfläche

2.10.6 Taste-Boxen und aktive Elemente in Notebooks

2.10.7 Fortgeschrittenes Thema: Die Struktur von Zellen

2.10.8 Stile und die Vererbung von Optionseinstellungen

2.10.9 Optionen für Zellen

2.10.10 Text- und Schriftoptionen

2.10.11 Fortgeschrittenes Thema: Optionen für Eingabe und Ausgabe von Ausdrücken

2.10.12 Optionen für Grafikzellen

2.10.13 Optionen für Notebooks

2.10.14 Fortgeschrittenes Thema: Globale Optionen für die Benutzeroberfläche

Dateien und Ströme

2.11.1 Lesen und Schreiben von Mathematica-Dateien

2.11.2 Externe Programme

2.11.3 Fortgeschrittenes Thema: Ströme und Ein- und Ausgabe auf elementarer Ebene

2.11.4 Benennen und Finden von Dateien

2.11.5 Dateien für Pakete

2.11.6 Manipulation von Dateien und Verzeichnissen

2.11.7 Import und Export von Dateien

2.11.8 Lesen von Daten

2.11.9 Suchen in Dateien

2.11.10 Suchen und Lesen von Zeichenketten

MathLink und externe Programm-Kommunikation

2.12.1 Wie MathLink verwendet wird

2.12.2 Installieren vorhandener MathLink-kompatibler Programme

2.12.3 Anpassung externer, in Mathematica aufrufbarer Funktionen

2.12.4 Behandlung von Listen, Arrays und anderen Ausdrücken

2.12.5 Spezialthema: Portabilität von MathLink-Programmen

2.12.6 Kommunizieren zwischen Mathematica-Sessionen mit MathLink

2.12.7 Aufruf von Mathematica-Unterprozessen

2.12.8 Spezialthema: Kommunikation mit Mathematica-Benutzeroberflächen

2.12.9 Zweiweg-Kommunikation mit externen Programmen

2.12.10 Spezialthema: Ausführen von Programmen auf anderen Computern

2.12.11 Spezialthema: Ausführen externer Programme unter einem Debugger

2.12.12 Manipulieren von Ausdrücken in externen Programmen

2.12.13 Fortgeschrittenes Thema: Fehler- und Interrupt-Behandlung

2.12.14 Ausführen von Mathematica aus einem externen Programm heraus

Globale Aspekte von Mathematica-Sessionen

2.13.1 Die Hauptschleife

2.13.2 Dialoge

2.13.3 Datums- und Zeit-Funktionen

2.13.4 Speicherverwaltung

2.13.5 Fortgeschrittenes Thema: Globale Systeminformation

2.13.6 Fortgeschrittenes Thema: Anpassung Ihrer Mathematica-Konfiguration

Test und VerifikationEinführung