This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Mathematica Nachschlageteil /  Liste der benannten Zeichen /

Inhalt\[AAcute]

Einführung

Dieser Abschnitt enthält eine Liste aller Zeichen, denen in Mathematica Version 4 vollständige Namen zugeordnet werden. Die Liste ist alphabetisch nach dem vollständigen Namen sortiert.

Die Mathematica-Standardschriften unterstützen alle Zeichen in der Liste.

Die Liste enthält insgesamt 721 Zeichen.

AliasIndicatoraaaAliasIndicator steht für aaa.

Interpretation der Zeichen

Die hier angegebenen Interpretationen werden in StandardForm und InputForm verwendet. Die meisten Interpretationen gelten auch für TraditionalForm.

Die Interpretationen können durch Angabe eigener Regeln für MakeExpression überschrieben werden.

Zeichentypen

Die Rangordnungen der Operatoren sind in Abschnitt A.2.7 angegeben.

Infix-Operatoren, für die in der Liste keine Gruppenzugehörigkeit spezifiziert wird, werden so interpretiert, daß zum Beispiel x y z zu CirclePlus[x, y, z] wird.

Konventionen für die Namensgebung

Zeichen, die eingebauten Mathematica-Funktionen entsprechen, haben in der Regel Namen, die den Funktionsnamen entsprechen. Andere Zeichen haben in der Regel Namen, die so generisch wie möglich sind.

Zeichen mit verschiedenen Namen sehen fast immer zumindest etwas unterschiedlich aus.

Einige spezielle Klassifizierungen von Zeichen

Typische Rangfolge von Elementen in Zeichennamen

Alias-Formen

Mathematica unterstützt sowohl sein eigenes System von Alias-Formen sowie auch Alias-Formen, die auf Zeichennamen in TeX und SGML oder HTML basieren. Außer in den Fällen, wo es Konflikte gibt, werden alle Zeichennamen unterstützt, die in reinem TeX, LaTeX und AMSTeX vorkommen. Zu beachten ist, daß TeX- und SGML- oder HTML-Alias-Formen in der unten aufgeführten Liste nicht explizit aufgeführt werden.

Typen der Alias-Formen

Es folgen Konventionen für alle Alias-Formen:

FilledSmallSquare Zeichen, die Alternativen zu gewöhnlichen Standard-Tastaturoperatoren sind, verwenden diese Operatoren als ihre Alias-Formen (z. B. AliasIndicator->AliasIndicator für , AliasIndicator&&AliasIndicator für ).

FilledSmallSquare Die meisten Alias-Formen, die aus einem einzelnen Buchstaben bestehen, stehen für griechische Buchstaben.

FilledSmallSquare Großbuchstaben-Zeichen haben Alias-Formen, die mit Großbuchstaben beginnen.

FilledSmallSquare Wenn es bei der Zuweisung von Alias-Formen eine Mehrdeutigkeit gibt, wird ein Leerzeichen an den Anfang der Alias-Form für das weniger gebräuchlichere Zeichen eingefügt (z. B. AliasIndicator->AliasIndicator für \[Rule] und AliasIndicator->AliasIndicator für \[RightArrow]).

FilledSmallSquare Am Anfang der Alias-Form für ein Not-Zeichen wird ein ! eingefügt.

FilledSmallSquare TeX-Alias-Formen beginnen mit einem Backslash \.

FilledSmallSquare SGML-Alias-Formen beginnen mit einem Ampersand &.

FilledSmallSquare Benutzerdefinierte Alias-Formen beginnen per Konvention mit einem Punkt oder einem Komma.

Schriftartenwahl

Die speziellen Schriftarten, die mit Mathematica geliefert werden, enthalten alle in der Liste angegebenen Zeichen. Einige dieser Zeichen kommen auch in bestimmten gewöhnlichen Text-Schriftarten vor.

Bei der Darstellung von Text in einer bestimmten Schrift wird die Notebook-Benutzeroberfläche von Mathematica alle in der Schrift zur Verfügung stehenden Buchstaben verwenden. Für alle anderen Zeichen werden spezielle Mathematica-Schriftarten verwendet.

Es wird zwischen Times-ähnlichen, Helvetica-ähnlichen (Proportionalschrift) und Courier-ähnlichen (nichtproportionaler Zeichenabstand) Varianten gewählt, um die beste Übereinstimmung mit der normalen verwendeten Text-Schriftart zu erzielen.

Inhalt\[AAcute]