This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Das Mathematica Buch /  Mathematica Nachschlageteil /  Installierung und Organisation von Systemdateien /

Die Dateiorganisation nach der InstallierungDokumentationsdateien

A.8.6 Konfigurationsdateien

Schablonen für die Konfigurationen werden in der Regel im Unterverzeichnis Templates des Verzeichnisses SystemFiles gespeichert. Die Konfigurationsdateien werden entweder bei der Installierung oder beim ersten Start von Mathematica automatisch in speziellen Verzeichnissen angelegt.

Typische Orte für Konfigurationsdateien

Mathematica verwendet zuerst Dateien, die sich im allgemeinen Configuration-Verzeichnis befinden, und wird dann Dateien in speziellen Anwender-Verzeichnissen verwenden. Bei Mehrbenutzersystemen ermöglicht das Ablegen der Dateien im Configuration-Verzeichnis eine Konfiguration, die bereichsweit (für das LAN) gilt. In der Regel befinden sich die Mathematica-Paßwortdateien im Verzeichnis Configuration.

Typische Konfigurationsdateien

Kernkonfigurations-Dateien können beliebige Mathematica-Anweisungen enthalten. Diese Anweisungen können globale Variablen, wie zum Beispiel $SystemID und $MachineName, testen, um zu bestimmen, welche Operationen durchzuführen sind. Konfigurationsdateien der Benutzeroberfläche können nur bestimmte Spezialanweisungen enthalten (siehe dazu Abschnitt A.2.12).

Die Dateiorganisation nach der InstallierungDokumentationsdateien