This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.2)

 Documentation /  Mathematica /  Eingebaute Funktionen /  Algebraische Berechnung /  Analysis /

ToRulesDt

D

FilledSmallSquare D[f, x] ergibt die partielle Ableitung .

FilledSmallSquare D[f, x, n] ergibt die mehrfache Ableitung .

FilledSmallSquare D[f, , , ... ] ergibt .

FilledSmallSquare D[f, x] kann als eingegeben werden. Das Zeichen wird als AliasIndicatorpdAliasIndicator oder \[PartialD] eingegeben. Die Variable x wird als tiefgestelltes Zeichen eingegeben.

FilledSmallSquare Für alle Größen, die nicht explizit von den abhängen, wird angenommen, daß ihre partielle Ableitung Null ist.

FilledSmallSquare D[f, , ... , NonConstants -> , ... ] gibt an, daß die Größen implizit von den abhängen, so daß deren partielle Ableitungen nicht Null sind.

FilledSmallSquare Die Ableitungen eingebauter mathematischer Funktionen werden, wenn möglich, mittels anderer eingebauter mathematischer Funktionen evaluiert.

FilledSmallSquare Numerische Approximationen für Ableitungen können mit N gefunden werden.

FilledSmallSquare D verwendet die Kettenregel, um die Ableitungen unbekannter Funktionen zu vereinfachen.

FilledSmallSquare D[f, x, y] kann als eingegeben werden. Das Zeichen \[InvisibleComma], eingegeben als AliasIndicator,AliasIndicator, läßt sich anstelle eines gewöhnlichen Kommas verwenden. Es wird nicht sichtbar sein, wird aber dennoch wie ein Komma interpretiert.

FilledSmallSquare Siehe Das Mathematica Buch: 1.5.2 und 3.5.1.

FilledSmallSquare Anmerkungen zur Implementierung: A.9.5.

FilledSmallSquare Siehe auch: Dt, Derivative.

FilledSmallSquare Verwandte Pakete: Calculus`VectorAnalysis`, NumericalMath`NLimit`.

Further Examples

ToRulesDt