This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.2)

 Documentation /  Mathematica /  Eingebaute Funktionen /  Algebraische Berechnung /  Gleichungslösung /

LogicalExpandRoot

InverseFunction

FilledSmallSquare InverseFunction[f] stellt die zu f inverse Funktion dar, die so definiert ist, daß InverseFunction[f][y] den Wert x ergibt, für den f[x] gleich y ist.

FilledSmallSquare Für eine Funktion mit mehreren Argumenten stellt InverseFunction[f] die inverse Funktion bezüglich des ersten Argumentes dar. InverseFunction[f, n] stellt die inverse Funktion bezüglich des n-ten Argumentes dar. InverseFunction[f, n, tot] stellt die inverse Funktion bezüglich des n-ten Argumentes dar, wobei es insgesamt tot Argumente gibt.

FilledSmallSquare In OutputForm und StandardForm wird InverseFunction[f] als gedruckt.

FilledSmallSquare Wie in Abschnitt 3.2.7 beschrieben, haben viele mathematische Funktionen keine eindeutigen inversen Funktionen. In solchen Fällen kann InverseFunction[f] nur eine der möglichen inverse Funktionen für f darstellen.

FilledSmallSquare Beispiel: InverseFunction[Sin]LongRightArrow.

FilledSmallSquare InverseFunction wird durch Solve erzeugt, wenn die Option InverseFunctions auf Automatic oder True eingestellt ist.

FilledSmallSquare Siehe Das Mathematica Buch: 2.2.1, 2.2.9 und 3.4.5.

FilledSmallSquare Siehe auch: Solve, InverseSeries, Composition, Derivative.

Further Examples

LogicalExpandRoot