This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Eingebaute Funktionen /  Neu in Version 4 /  Listen und Matrizen /

Drop (geändert)PadLeft

Partition

FilledSmallSquare Beispiel: Partition[a,b,c,d,e,f, 2]LongRightArrow.

FilledSmallSquare Alle durch Partition[liste, n, d] erzeugten Unterlisten haben die Länge n. Es kann sein, daß einige Elemente am Ende von liste in keiner Unterliste auftauchen.

FilledSmallSquare Das Element e in Partition[a,b,c,d,e, 2]LongRightArrow wird weggelassen.

FilledSmallSquare Partition[a,b,c,d,e, 3, 1]LongRightArrow erzeugt Unterlisten mit Versatz 1.

FilledSmallSquare Alle Elemente von liste erscheinen in den von Partition[liste, n, 1] erzeugten Unterlisten.

FilledSmallSquare Ist d größer als n in Partition[liste, n, d], dann werden Elemente in der Mitte von liste übersprungen.

FilledSmallSquare Partition[liste, 1, d] wählt Elemente auf dieselbe Weise wie Take[liste, 1, -1, d].

FilledSmallSquare Partition[liste, n, d, , ] erlaubt im Grunde Unterlisten, die über den Anfang oder das Ende von liste hinaushängen.

FilledSmallSquare Partition[liste, n, d, k] ist äquivalent zu Partition[liste, n, d, k, k].

FilledSmallSquare Übliche Einstellungen für , sind:

FilledSmallSquare Beispiel: Partition[a,b,c,d,2,1,-1,1]LongRightArrow.

FilledSmallSquare Partition[liste, n, d, , , auffüllliste] legt wiederholte Kopien von auffüllliste an, überlegt diese dann mit einer Kopie von liste und zerlegt das Ergebnis.

FilledSmallSquare Übliche Einstellungen für auffüllliste sind:

FilledSmallSquare Beispiel: Partition[a,b,c,d,2,1,-1,1,x,y]LongRightArrow.

FilledSmallSquare Partition[a,b,c,d,2,1,-1,1,]LongRightArrow.

FilledSmallSquare Wenn liste die Länge s hat, liefert Partition[liste, n, d] Max[0, Floor[(s + d - n)/d]] Unterlisten.

FilledSmallSquare Partition[liste, , , ... , ] ersetzt Blöcke von Elementen auf der Stufe r in liste durch verschachtelte Listen der Tiefe r benachbarter Elemente.

FilledSmallSquare Werden keine Versätze spezifiziert, berühren sich die Nachbarn und überlappen sich nicht.

FilledSmallSquare Partition[liste, , , ... , d] verwendet Versatz d auf jeder Stufe.

FilledSmallSquare Partition[liste, nliste, dliste, , , ... , , , ... ] spezifiziert, daß das Element 1,1,... von liste an der Position , , ... im Block 1,1,... des Ergebnisses erscheinen soll, während das Element -1,-1,... von liste an oder nach der Position , , ... im Block -1,-1,... des Ergebnsisses erscheinen soll.

FilledSmallSquare , gilt als äquivalent zu , , ... , , , ... .

FilledSmallSquare , , ... gilt als äquivalent zu , , ... , , , ... .

FilledSmallSquare Partition[liste, , , ... , , kliste, auffüllliste] erstellt im Grunde ein Array der Tiefe r mit Kopien von auffüllliste, überlegt diese dann mit liste und zerlegt das Ergebnis.

FilledSmallSquare Hat liste die Dimensionen , , ... , , dann wird Partition[liste, , , ... , ] die Dimensionen , , ... , , , , ... , haben, wobei durch Floor[/] gegeben ist.

FilledSmallSquare Das Objekt liste muß nicht den Kopf List haben.

FilledSmallSquare Partition[f[a,b,c,d], 2]LongRightArrow.

FilledSmallSquare Siehe Das Mathematica Buch: 1.8.10 und 1.8.11.

FilledSmallSquare Siehe auch: Flatten, RotateLeft, Split, Take, PadLeft, ListConvolve.

Further Examples

Drop (geändert)PadLeft