This is documentation for Mathematica 4, which was
based on an earlier version of the Wolfram Language.
View current documentation (Version 11.1)

 Documentation /  Mathematica /  Eingebaute Funktionen /  Neu in Version 3.0 /  Notebooks /

WindowSizeWindowFrame

WindowMargins

FilledSmallSquare WindowMargins ist eine Option für Notebook, die die Ränder spezifiziert, die um jenes Fenster gelassen werden soll, in dem das Notebook auf dem Bildschirm dargestellt wird.

FilledSmallSquare WindowMargins->links, rechts, unten, oben spezifiziert die Abstände von jeder Bildschirmseite zu den entsprechenden Fensterseiten.

FilledSmallSquare In der Regel werden nur zwei Abstände explizit angegeben; die anderen sind Automatic, und dies zeigt an, daß sie aus der Fenstergröße bestimmt werden sollen.

FilledSmallSquare Explizite Abstände werden in Drucker-Punkten angegeben.

FilledSmallSquare Negative Werte repräsentieren Ränder, die außerhalb des Bildschirms liegen.

FilledSmallSquare Die Einstellungen für WindowMargins ändern sich, wann immer man ein Fenster interaktiv mit der Benutzeroberfläche umherbewegt.

FilledSmallSquare Fensterrändern näher bei den Bildschirmrändern werden in der Regel explizite Randabstände zugewiesen; die anderen werden gleich Automatic gesetzt. Dies ermöglicht, daß dieselbe Einstellung für WindowMargins für Bildschirme verschiedener Größe funktioniert.

FilledSmallSquare Bei WindowSize->{Automatic, Automatic} müssen alle vier Randabstände explizit angegeben werden.

FilledSmallSquare Mit der Voreinstellung WindowMargins->Automatic werden neue Fenster auf dem Bildschirm derart plaziert, daß so viele Fenstertitel-Balken wie möglich zu sehen sind.

FilledSmallSquare Siehe Das Mathematica Buch: 2.10.13.

FilledSmallSquare Siehe auch: WindowSize, WindowMovable.

WindowSizeWindowFrame